Empanadas Criollas | Gefüllte Argentinische Teigtaschen

 

Empanadas Criollas

Gericht Snack
Länder & Regionen Argentinien
Portionen 24 Stück
Autor Anne

Zutaten

  • 24 Teigkreise für Empanadas zum Backen (Horno)
  • 500 g Rindfleisch sehr klein geschnitten
  • 250 g Zwiebeln gehackt
  • 150 g Butterschmalz
  • 2 EL Paprikapulver
  • Chilipulver nach Geschmack
  • 1/2 TL Kümmel
  • 50 g Rosinen 20 Min. im lauwarmen Wasser eingeweicht
  • 24 grüne Oliven entkernt und klein geschnitten
  • 1 Bund Lauchzwiebeln kein gehackt
  • 3 hartgekochte Eier klein geschnitten
  • 120 ml Wasser

Anleitungen

  1. Das Fleisch in 0,5cm breite Streifen und dann quer in kleinen Würfeln schneiden. Die gehackten Zwiebeln und Lauchzwiebeln im Butterschmalz glasig dünsten. Mit dem Wasser ablöschen und weiter kochen lassen, bis alle Flüssigkeit verdampft ist.
  2. Fleisch dazugeben und unter ständigem Rühren anbraten. Paprikapulver, ggf. Chilipulver, Salz, Kümmel und Rosinen beimengen und die Masse abkühlen lassen.

  3. Die hart gekochten Eier schälen und achteln. Auf jeden Teigkreis einen gehäuften Esslöffel Füllung geben, dazu gekochtes Ei und Olivenstücke darauflegen.
  4. Teigrand mit etwas Wasser bestreichen und verschließen (Repulgue). Empanadas auf ein Backblech mit Backpapier legen. Im vorgeheizten Backofen (210 °C) ca. 15 Minuten goldbraun backen.

Rezept-Anmerkungen

Wir haben den speziellen Teig für Empanadas Criollas im Shop:

Originalzutaten erhältst du übrigens bei brasil-latino.

Rezept: Antojitos Mexicanos 2 | Tlacoyos (gefüllte Teigtaschen)

Tlacoyos (gefüllte Teigtaschen)

Portionen 12

Zutaten

  • 1 kg Maismehl (speziell für Antojitos)
  • 500 ml. warmes Wasser
  • 1 TL Salz
  • 1 kg. gebratene Bohnen
  • 5 Chilischoten getrocknet oder frisch
  • 2 EL Öl
  • Salz nach Geschmack
  • 300 Gramm zerkleinerter Hüttenkäse/Feta
  • Salsa rot, nach Geschmack
  • Für den Salat:
  • Nopales Kaktusstreifen, klein geschnitten, nach Geschmack
  • 1/2 Zwiebel Julienne geschnitten
  • Gehackter Koriander, Radieschen

Anleitungen

  1. Zuerst werden die gekochte Bohnen zusammen mit den Chilischoten in einem Standmixer püriert. Zur Seite legen.

    Alternativ: pürierte Bohnen aus der Dose.

  2. Dann das Maismehl mit dem Wasser und Salz in einer mittleren Schüssel mischen. Den Teig für ein paar Minuten kneten, bis es sich weich und samt anfühlt. Den Teig in 12 Stücke teilen und mit einem nassen Tuch/Serviette bedecken. Eine Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen.


  3. Den Teig für ein paar Minuten kneten, bis es sich weich und samt anfühlt. Den Teig in 12 Stücke teilen und mit einem nassen Tuch/Serviette bedecken. Eine Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen.
  4. Aus dem Maisteig Kugeln formen und in die Mitte einen Esslöffel des Bohnenpürees legen. Beide Seiten der Tortilla Richtung Mitte umklappen, um die Füllung „einzuhüllen“. Die Spitzen zuschließen und in ovale Form modellieren. Die Tlacoyos in einer Pfanne goldbraun braten.
  5. Die fertig gebratenen Tlacoyos mit Nopales, etwas Käse, Radieschen, roter Sauce (Salsa) und Koriander garnieren und sofort servieren.

Originalzutaten findest du übrigens bei brasil-latino.

Rezept: Antojitos Mexicanos 3 | Pozole Vegetariano de Flor de Calabaza (Mais-Kürbisblüten-Eintopf)

Pozole Vegetariano de Flores de Calabaza

Gericht Soup
Länder & Regionen Mexican
Autor Anne

Zutaten

  • 1 Dose eingelegte Kürbisblüten
  • 2 Dosen vorgekochten Mais (Hominy)
  • 500 ml Wasser gesalzen
  • 500 g in Scheiben geschnittenen Pilze
  • 3 rote Paprika in Streifen geschnitten
  • 1/2 Eisbergsalat dünn geschnitten
  • 1 Zwiebel gehackt
  • 3 Knoblauchzehen
  • Chilischoten nach Geschmack
  • Oregano und Koriander nach Geschmack

Anleitungen

  1. In einem großen Topf Zwiebel und Knoblauch glasig anbraten. Dann das gesalzene Wasser, den Mais, die Pilze, die Kürbisblüten und die Paprikastreifen zusammen köcheln lassen. Bei Bedarf den Salz korrigieren, dann Oregano und ggf. Chili hinzufügen.
  2. Zum Anrichten: Die Suppe mit Chilischoten, Koriander und Salat garnieren und sofort servieren.

Originalzutaten findest du übrigens bei brasil-latino.

Rezept: Antojitos Mexicanos 1 | Sopes (belegte Tortillas)

Sopes (belegte Tortillas)

Gericht Snack
Länder & Regionen Mexican
Portionen 16
Autor Anne

Zutaten

  • 500 g Maismehl
  • 1 TL Salz
  • 250 ml warmes Wasser
  • 400 g gekochte Hähnchenbrustfilets zerkleinert
  • 200 g Salsa geteilt in 2 Portionen
  • 50 g Bratfett Butterschmalz, Rapsöl oder ein anderes Öl nach Geschmack
  • 200 g gebratene Bohnen
  • zerkleinerte Salatblätter nach Geschmack
  • 200 g Hüttenkäse o. ä alternativ Feta

Anleitungen

  1. In einer kleinen Schüssel das Maismehl mit Salz mischen und anschließend da Wasser dazu geben. Kneten, bis die Mischung homogen ist und einen Ball bildet. Teig in 16 Portionen teilen; Kugeln formen und mit Plastikfolie abdecken.

  2. Zwischen zwei lagen Plastikfolie oder Backpapier vier Kugeln gleichzeitig nebeneinander ausrollen (oder per Hand drücken) bis Kreise von ca. 5/6 cm Durchmesser entstehen. Die Teigkreise bei mittlerer Hitze für 1-2 Minuten (oder bis der Boden leicht goldbraun ist) in einer nicht eingefetteten Pfanne braten. Die Kreise drehen und nochmal 2 Minuten braten. Von der Kochstelle nehmen und schnell die Ränder der Kreise „kneifen“, um eine 1 cm (hohe) Borte zu bilden.
  3. Die Teigkreise zurück in die Pfanne geben und (diesmal mit Bratfett) noch 2 Minuten braten, bis sie knusprig und gebräunt sind. Auf einen Kuchengitter oder auf Küchenpapier abkühlen lassen. Diese Arbeitsschritte mit dem restlichen Teig wiederholen.
  4. In einem kleinen Topf die Hähnchenbrustfilets mit 1/2 Tasse Salsa vermischen und mittlerer Hitze unter Rühren kochen.
  5. Anrichten: Auf jedem Teigkreis die restlichen Zutaten aufschichten – zuerst die gebratenen Bohnen, dann das Hähnchenfleisch und darauf die andere Portion der Salsa. Mit zerkleinerten Salatblätter und Hüttenkäse/Feta garnieren.

Originalzutaten findest du übrigens bei brasil-latino.

Weihnachtsessen in Brasilien: Bolinho de Bacalhau | Portugiesische Fischbällchen

 

Bolinho de Bacalhau (Portugiesische Fischbällchen)

Gericht Snack
Länder & Regionen Brasilien, Portugal
Autor Anne

Zutaten

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Bund frische Petersilie
  • 2 Eier
  • 4 große Kartoffeln
  • 250 g portugiesischer Klippfisch (Bacalhau)
  • 4 Knoblauchzehen
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Anleitungen

  1. Den Fisch mindestens 24 Std. wässern, dabei das Wasser immer wieder wechseln. Danach zusätzliche 12 Std. in Milch einlegen. Die geschälten und gewürfelten Kartoffeln zusammen mit dem Fisch in der Milch etwa 10 Minuten kochen.
  2. Die Milch abgießen und alles mit einer Gabel zerdrücken bzw. den Fisch zerpflücken und evtl. vorhandenen Gräten entfernen. Die Knoblauchzehen durch die Knoblauchpresse ziehen und zusammen mit den Kartoffeln, Fisch und fein gehackten Zwiebeln (dazu Salz und Pfeffer nach Geschmack) verkneten.
  3. Petersilie klein hacken, Eier verquirlen und alles nochmal gut durchmischen.
  4. Aus dieser Masse werden mit Hilfe von 2 EL Nocken bzw. Bällchen geformt und im heißen Öl goldgelb frittiert. Das überschüssige Öl mit Papiertuch abtupfen.
  5. Die Bällchen schmecken auch kalt sehr gut.