Repulgue flechten | Randverzierung der Empanadas

 1 – Vorbereitung zum Repulgue (Empanadas schließen):

Dies ist ein einfacher, aber wichtiger Schritt. Die Finger in eine Schüssel mit Wasser eintauchen und entlang der gesamten Kante des Teigkreises führen und so den teig anfeuchten.
Dann die Empanada umklappen und die Füllung umschließen. De Ränder leicht zusammen drücken. Man soll sich die Zeit nehmen, diesen Schritt sorgfältig durchzuführen. Dadurch wird verhindert, dass die Füllung später ausläuft.

 

2 –  Repulgue (Randverzierung) flechten:

Es gibt die einfache Möglichkeit, den Rand einer Empanada nur mit den Zinken einer Gabel zu schließen. Diese Methode wird häufiger bei frittierten Empanadas eingesetzt.

Die traditionelle geflochtene Kante – oder REPULGUE – ist häufiger bei gebackenen Empanadas zu finden. Um ein Repulgue zu flechten, muss man an Dreiecke denken. Man beginnt mit einer Ecke der Empanada (Siegelkante) und faltet sie leicht über sich selbst.

Dadurch entsteht fast automatisch ein neues Dreieck. Das neu entstandene zweites Dreieck direkt neben dem ersten nach unten über sich selbst wieder falten, dabei den Teig sehr leicht ziehen.

Diese Bewegung wiederholen, bis man am anderen Ende der Empanada ankommt. Das letzte Dreieck kann bei Bedarf unter die Kante gesteckt werden.

Einige Leute falten gerne die Dreiecke zwischen Daumen und Zeigefinger einer Hand, während sie die Empanada mit ihrer anderen Hand festhalten.

Wir wünschen viel Spaß beim Flechten 🙂 und guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.