Wann und wo auf der Welt wird Vatertag gefeiert?

Auf der ganzen Welt ehren Menschen Ihre Väter und bringen zum Vatertag ihre Liebe und Zuneigung zum Ausdruck. Das Datum des Vatertag steht allerdings im Kalender nicht fest, sodass Ländern auf der ganzen Welt diesen Tag in verschiedenen Zeiten des Jahres feiern. Hierzulande fällt der Vatertag 40 Tagen nach Ostern,  am Christi Himmelfahr. Dieses Jahr ist es am  30. Mai  soweit!

 

Auch die Art und Weise des Feierns unterscheidet sich je nach Land, der Geist des Festes ist aber überall gleich. Hier eine Übersicht:

AUSTRALIEN UND NEUSEELAND:
In Australien wird der Vatertag mit viel Begeisterung und Freude am ersten Sonntag im September gefeiert. In den meisten Fällen schenken Kinder ihren Vätern Blumen, Krawatten oder es wird meist Zuhause gefeiert. Aber auch Vereine und Verbände organisieren spezielle Programme um die Familien zu unterhalten. Ein „Familienfrühstück“ ist auch ein besonderes Merkmal des Vatertags in Australien.

KANADA UND USA:
Da die Tradition des Vatertages nach Kanada aus den USA gekommen ist, wird der Vatertag in Kanada auch am dritten Sonntag im Juni gefeiert. Genau wie in den USA tragen die Menschen dort Rosen an der Kleidung, um ihrem Vater zu danken oder zu gedenken. Wenn die Person eine rote Rose trägt symbolisiert diese, dass ihr Vater am Leben ist. Eine weiße Rose bedeutet, dass der Vater dieser Person verstorben ist.

 

INDIEN
Das Konzept des Vatertages und die dazugehörige Feierlichkeiten sind in Indien sehr neu. Die Idee, den Vatertag zu feiern, wurde aus westlichen Ländern (vor allem aus den USA) vor weniger als einem Jahrzehnt importiert.
Es ist jedoch bemerkenswert, dass die Idee einen Tag zu Ehren von Vätern zu feiern von den Indern weitgehend geschätzt und sehr gut aufgenommen wurde. Heute feiern Millionen von Menschen in Indien den Vatertag am dritten Sonntag im Juni.  Kinder schenken den Vätern Karten, Blumen oder Basteleien, die Familie geht ins Restaurant, ins Kino oder macht ein Picknick.

FRANKREICH:
Gefeiert wird im Kreise der Familie auch am dritter Sonntag im Juni – die Ausgelassene Stimmung steht im Zentrum der „Fête des pères“. Eine charmante Tradition: Kinder überreichen den stolzen Vätern selbstgebastelte Krawatten aus Pappe und sagen Gedichte auf, um sie zu feiern.

SPANIEN:
El „Dia del Padre“ fällt am 19. März mit dem Josefstag zusammen. In Gedenken an den biblischen Ziehvater von Jesus werden alle Väter von ihren Kindern mit selbstgemalten Bildern und Bastelarbeiten beschenkt.

SCHWEIZ:
Bei den Schweizern gib es den „Vätertag“ erst seit 2007! Am ersten Sonntag im Juni unternehmen Väter traditionell mit ihren Kindern Ausflüge und die Mamas gönnen sich in der Zwischenzeit eine Pause.

Außerdem wird der Vatertag in diesen Ländern dann gefeiert:

Lateinamerika:

Argentinien, Chile, Panama, Paraguay, Ecuador, Peru, Kolumbien, Mexiko, Venezuela und Kuba: am dritten Sonntag im Juni
Bolivien: am 19. März
Brasilien: am zweiten Sonntag im August

Asien:

Taiwan: am 8. August
China, Japan und auf den Philippinen: am dritten Sonntag in Juni
Thailand: am 5. Dezember

Übriges Europa:

Bulgarien: am 26. Dezember
Belgien: am zweiten Sonntag im Juni
Dänemark: am 5. Juni
Estland, Island, Schweden und Finnland: am zweiten Sonntag im November
Italien, Portugal und Kroatien: am 19. März
Litauen: am ersten Sonntag im Juni
UK, Niederlande, Tschechien, Türkei, Ungarn und Slowakei: am dritten Sonntag im Juni
Polen: am 23. Juni
Rumänien: am 2. Sonntag im Mai

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.