Doppelter Oster-Rekord in Brasilien: Stadt Pomerode schafft 2 Einträge ins Guinness Buch!

Brasilien ist und bleibt ein Land der Superlative! Die Brasilianer übertreffen sich selber was  Natur (Amazonas!), Fußball (5x Weltmeister!) und Kultur (Karneval!) angeht. Wenn noch deutsche Tugenden wie Fleiß und Ehrgeiz zu der Kreativität der Brasilianer hinzukommen, kann nur das passieren: Gleich 2 Rekorde im Guinness Buch –  zum Thema Ostern.

In einer kleinen Stadt namens Pomerode (selbsternannte „deutscheste Stadt Brasiliens“) im Bundesland Santa Catarina ist es passiert: Innerhalb von 2 Jahren wurde dort der größte Osterbaum und das größte geschmückte Osterei der Welt erschaffen! Mehr dazu gleich…

Zuerst machen wir einen Ausflug nach Pomerode:

Pomerode ist eine Kleinstadt mit ca. 30.000 Einwohner. Ruhig und charmant, Pomerode ist für die Naturschönheit und hervorragende Lebensqualität bekannt. Seit mehr als einem Jahrhundert pflegt die Stadt das Kulturerbe der Einwanderer aus Pommern/Deutschland.

Und noch ein Rekord am Rande: Pomerode hat heute mit etwa 92 Prozent der Stadtbevölkerung den größten Anteil deutschstämmiger Einwohner in Brasilien.

Bildung und Wirtschaft sind die Schwerpunkte der Stadt, von Blumenau seit 1959 emanzipiert. Das Vermächtnis der germanischen Kultur spiegelt sich in der Architektur der Häuser und Straßen von Pomerode wieder. Zahlreiche Folklore-Gruppen, Chöre, Jagd- und Schützenvereine sowie die Gastronomie in der Region (insbesondere die Bäckereien nach deutschem Vorbild) sind ein wahrer Touristenmagnet.

Seit 11 Jahren verwandelt sich ein Teil Pomerodes in einem „Osterdorf”, um die Ostertraditionen der deutschen Einwanderer zu feiern. Für einen Zeitraum von einem Monat wird die Stadt zur Bühne für diversen Veranstaltungen: Ein großer Ostermarkt mit Workshops (Eierbemalen, Osterdeko basteln, etc.) finden statt. Das Programm umfasst zudem kulturelle Darbietungen und Auftritte von Volksgruppen, Ausstellungen von Handwerkern und lokalen Produkten.

Die Highlights des Osterfests sind aber wie bereits erwähnt REKORDVERDÄCHTIG!!

REKORD Nr. 1)

Der größte Osterbaum der Welt besteht aus 82.404 bemalten Hühnereiern. Der Weltrekord wurde am 16. März 2017 beim 9º Osterfest in Pomerode erreicht. Der Verein „Visite Pomerode“ hat im April 2016 damit begonnen, Eierschalen zu sammeln und zu bemalen. Die 82.404 Hühnereier wurden an einem Pekannussbaum aufgehängt.

REKORD Nr.2)

Das größte geschmückte Osterei der Welt ist 15,02  Meter hoch und hat einen Durchmesser von 8,72 m. Es wurde am 9. März 2019 von dem Verein „Visite Pomerode“ fertig gestellt. Das riesige, bunt geschmückte Osterei wurde in 48 Tagen für das Osterfest geschaffen.

Also zusätzlich zum Besuch der wunderschönen Strände von Santa Catarina lohnt es sich auf jeden Fall auch eine Stippvisite nach Pomerode (und Blumenau!) um zu erfahren, wie sich Deutschland außerhalb Deutschlands anfühlt.

Osterdorf in Pomerode

2 Antworten auf „Doppelter Oster-Rekord in Brasilien: Stadt Pomerode schafft 2 Einträge ins Guinness Buch!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.